Produzenten

 
 
 

 

Die allgemeine Produktionsfunktion

Die Menge der produzierten Güter, also der Produktionsertrag, ist abhängig von der Einsatzmenge der Produktionsfaktoren, also vom Arbeits-, Betriebsmittel- und Werkstoffeinsatz.

Eine Ertragsänderung kann sich sowohl aus der Veränderung der Einsatzmenge eines einzelnen Faktors wie auch aus der Veränderung der Einsatzmenge mehrerer oder gar aller Faktoren ergeben.

Ein Produktionsprozess unterscheidet sich von einem andern durch das Mengenverhältnis der eingesetzten Produktionsfaktoren. Eine manuelle Fertigung kombiniert viel Arbeit mit wenig Kapital. Bei einer maschinellen Fertigung wird mehr Kapital, aber weniger Arbeit eingesetzt. Bei einer automatischen Fertigung überwiegt der Einsatz an Kapital den Arbeitseinsatz bei weitem.

Ein Produktionsprozess kann auf unterschiedlichem Niveau ablaufen. Das Verhältnis der Einsatzmengen ist auf jedem Niveau dasselbe. Je höher das Nivau, umso grösser sind die eingesetzten Mengen und auch der aus der Produktion resultierende Ertrag.