Wirtschaftsbeziehungen zum Staat

 
 
 


Staatliches Sparen und Verschulden

 

Sind die Einnahmen des Staates grösser als seine Ausgaben erzielt er einen Rechnungsüberschuss, der als Ersparnis des Staates für Investitionen zur Verfügung steht. Umgekehrt kommt es bei einem Rechnungsdefizit zum Entsparen durch den Staat. Die Staatsverschuldung nimmt zu. Es stehen weniger Spargelder für Investitionen zur Verfügung.

Sst = T - Cst - Zst - Tr

Staatliches Sparen = Steuern - staatlicher Konsum - Subventionen - Transferzahlungen

Auch unter Einbezug des Staates gilt ex post die Gleichheit von Sparen und Investieren. Alle in einem Jahr in einer Volkswirtschaft erzeugten Güter wurden entweder konsumiert oder investiert.

YF = Cpr + Cst + I - Ti + Zst

Volkseinkommen = priv. Konsum + staatl. Konsum + Investitionen - ind. Steuern + Subventionen

YF = Cpr + Cst + Spr + Sst - Ti + Zst

Volkseinkommen = priv. Konsum + staatl. Konsum + priv. Sparen + staatl. Sparen - ind. Steuern + Suventionen

I = Spr + Sst

Investieren = privates Sparen + staatliches Sparen

Im Werte aller Güter, die investiert worden sind, wurde auf Konsum verzichtet. Konsumverzicht bedeutet aber nichts anderes als sparen.