Wohlstand
Wohlstands-
messung

Die Berechnung volkswirtschaftlichen Gesamtgrössen


Will Adrian seinen Wohlstand in diesem Jahr mit dem Wohlstand im Vorjahr vergleichen, kann er die Summe der Einkommen in diesem Jahr mit der Summe der Einkommen im letzten Jahr vergleichen. Er kann aber auch die Ausgaben in diesem Jahr zu den Ausgaben im Vorjahr in Bezug setzen. Schliesslich kann er ermitteln, wer zu seinem Wohlstand beigetragen hat und wieviel jeder in diesem und im letzten Jahr beitrug.

Entsprechend lassen sich die volkswirtschaftlichen Gesamtgrössen

  • von der Verteilung her,
  • von der Verwendung her und
  • von der Entstehung her

berechnen.

Entstehung, Verwendung und Verteilung des Bruttoinlandprodukts

Entstehungsrechnung:
Wo ist das Inland- bzw. Sozialprodukt entstanden?

Zur Entstehungsrechnung: Sie zeigt das Ergebnis der wirtschaftlichen Tätigkeit in den verschiedenen Wirtschaftsbereichen. Die Entstehungsrechnung weist die Beiträge der einzelnen Wirtschaftsbereiche zum Inland- bzw. Sozialprodukt aus. Die Veränderung dieser Beiträge im langfristigen Zeitablauf spiegelt die stukturellen Veränderungen der Volkswirtschaft wider.

Verwendunsrechnung:
Wie wird das Inland- bzw. Sozialprodukt verwendet?

Zur Verwendungsrechung: Die Verwendung des Inlandprodukts gibt Auskunft darüber, von welchen Wirtschaftsbereichen die produzierten Güter beansprucht bzw. für welche Zwecke sie verwendet werden. Der private Konsum umfaßt alle Käufe von Sachgütern und Dienstleistungen durch die privaten Haushalte. Der Staatsverbrauch umfaßt die Güterkäufe des Staates für seinen laufenden Bedarf sowie die Einkommensleistungen an die öffentlichen Bediensteten. Ausrüstungen (Maschinen, Fahrzeuge, sonstige Produktionsmittel) und Bauten (Häuser, Straßen, Brücken, Verwaltungsgebäude) bilden zusammen die Anlageinvestitionen. Addiert man hierzu die Vorratsveränderungen (Differenz zwischen den Anfangs- und Endbeständen bei den Vorräten (Halb-, Fertigprodukte, Roh-, Hilfs-, Betriebsstoffe)) so erhält man die Bruttoinvestitionen. Bruttoinvestitionen abzüglich der Abschreibungen ergeben die Nettoinvestitionen. Der Aussenbeitrag ist die Differenz zwischen Exporten und Importen von Sachgütern und Dienstleistungen an das Ausland und vom Ausland.

Privater Konsum
60 %
Oeffentlicher Konsum
14 %
Bruttoinvestitionen
21 %
Nettoexportüberschuss
5 %
   

Verteilungsrechnung:
Wie werden die bei der Entstehung des Inland- bzw. Sozialprodukts erzielten Einkommen verteilt?

Zur Verteilungsrechnung: Die Verteilung des Inlandprodukts gibt Auskunft über die Höhe und die Arten der Einkommen, die aufgrund des gesamtwirtschaftlichen Produktionsprozesses entstehen. Oft wird hierbei nur zwischen zwei Einkommensquellen unterschieden: Das Einkommen aus unselbständiger Arbeit ist die Summe aller Arbeitnehmereinkommen (Löhne und Gehälter einschließlich des Arbeitgeberanteils zur Sozialversicherung). Das Einkommen aus Unternehmertätigkeit und Vermögen ist die Summe aller übrigen Faktoreinkommen: Gewinne selbständiger Unternehmer, Dividenden, Zinsen, Mieten, Pachten.

Arbeitnehmerreinkommen
70%
übrige Einkommen
30%
   

 

a