Wohlstand
Wohlstands-
verteilung

Vermögensverteilung


Wenige Reiche besitzen die halbe Schweiz

 

Das Vermögen in der Schweiz ist sehr ungleich verteilt. Gemäss der Steuerstatistik des Bundes versteuerten im Jahr 2003 3.72 % der Steuerpflichtigen mehr als die Hälfte, nämlich 54.1 % der Vermögen. 3 von 10 Schweizer Steuerpflichtigen hatten 2003 kein steuerbares Vermögen. Ende Dezember 2003 belief sich das Nettovermögen der 4'388'031 steuerpflichtigen natürlichen Personen in der Schweiz auf insgesamt 995'602.4 Millionen Franken. Davon befanden sich knapp zwei Drittel, nämlich 538'694.9 Millionen, in den Händen von lediglich 163'469 Millionären und Millionärinnen. Gegen 1.3 Millionen Steuerpflichtige besassen dagegen überhaupt keine Ersparnisse. Ebenso viele deklarierten Vermögen in der Höhe von weniger als 50'000 Franken. Wäre das Vermögen gleichmässig verteilt, müsste jeder Steuerpflichtige ein Vermögen von 226890 Franken haben.
   

Gegenüber 1997 weist die Steuerstatistik von 2003 eine geringe Zunahme der Vermögensmillionäre, aber auch eine geringe Abnahme der Steuerpflichtigen mit wenig oder keinem Vermögen aus. Die ungleiche Verteilung blieb unverändert.